Kautschuk und Gummi

Faszinierend variabel und weltweit gefragt.

Wenn Sie an Gummi denken, was fällt Ihnen als erstes ein? Autoreifen? Gummiball?

Es gibt unzählige Anwendungsgebiete für den dehnbaren, wasserabweisenden und widerstandsfähigen Rohstoff. Und es gibt zahlreiche Produkte, die unsere Industrie speziell für diese Anwendungsgebiete entwickelt. Chemiker sprechen von Elastomeren oder Elastomerprodukten. 2011 haben deutsche Unternehmen rund 710.000 Tonnen Kautschuk verarbeitet.
 

© Michelin

Kautschuk und Gummi sind als Rohstoff so vielseitig wie kein anderes Material. Vliesstoffe, Dichtungs- und Verbindungstechnik, Mikrofaserprodukte, Fahrrad- oder Autoreifen und vieles mehr lassen sich daraus herstellen und weltweit vertreiben. Schon gewusst? Ein ganz normaler Reifen benötigt über 200 Komponenten aus dem Rohstoff Kautschuk.

Um die natürliche Ressource Kautschuk zu schützen und die Nachhaltigkeit des Anbaus in Brasilien zu sichern, arbeiten z.B. Reifenhersteller eng mit Regierungen und Umweltschutzgruppen der Region zusammen, um neue Kautschukanlagen anzulegen und zu finanzieren. Das sichert allein in Brasilien jedes Jahr 30 Millionen Menschen ein Einkommen.

Kautschuk und Gummi sind als Rohstoff so vielseitig wie kein anderes Material.


Es liegt also in den Händen von Unternehmen von Reifenherstellern diese natürliche Ressource Kautschuk zu schützen und die Nachhaltigkeit des Anbaus von Kautschukbäumen (Hevea) zu sichern. Auf fast 21.000 Hektar pflanzt (Michelin) Hevea-Pflanzen in Brasilien und Nigeria an. Hierdurch können 12% des weltweiten Bedarfs von Michelin an Naturkautschuk bedient werden. Um zum Beispiel den Fortbestand der Hevea-Pflanzen in Brasilien langfristig zu schützen, hat Michelin in ein nachhaltiges Landwirtschaftsprogramm investiert, um strategisch wichtige soziale, ökonomische und Umweltziele zu erreichen. Diese Plantagen betreiben selbst eine einfache Landwirtschaft und bauen neben den Hevea-Pflanzen beispielsweise auch Kakao und Bananen an.

Damit es nicht nur bei Reifen rund läuft, sucht diese Sparte insbesondere Physiker, und Chemiker, Ingenieure, Werkstoff- und Verfahrenstechniker, Elektrotechniker und Maschinenbauer sowie Diplom-Kaufleute.

Bewegen Sie Ihre Zukunft und finden Sie hier den passenden Job.

Das könnte Sie auch interessieren

Chemische Grundstoffe

Berufsbilder

Wir machen aus immer weniger Rohstoff immer mehr Produkt - Umweltschutz und Nachhaltigkeit immer im Blick. mehr

Pharma

Berufsbilder

Wir forschen und entwickeln für mehr Gesundheit, ein längeres Leben und eine höhere Lebensqualität. mehr

Waschmittel und Kosmetik

Berufsbilder

Durch uns wird Wäsche nicht nur sauber, sondern rein. Unsere Kosmetik sorgt für Hygiene und Wohlbefinden. mehr