Herr Dr. Neymeyer spricht mit uns über das Thema Weiterbildung bei der Uzin Utz AG

Potenziale entfalten und weiterbilden stehen bei der Uzin Utz AG hoch im Kurs

Die Entwicklung der heutigen Arbeitswelt fordert von Unternehmen, nicht auf der Stelle zu treten, sondern zukunftsorientiert zu denken und zu handeln. Berufseinsteiger „auf die Spur“ zu bringen und langjährige Mitarbeiter in ihrer Entwicklung zu fordern und zu fördern, werden dabei immer wichtiger. 

Die Uzin Utz AG hat den Erfolgsfaktor „Weiterbildung“ erkannt und bietet seinen rund 1. 200 Mitarbeitern weltweit hervorragende Möglichkeiten zur eigenen Weiterbildung „on the job“ an. 

Wir von Your Chemistry Career wollten es genauer wissen und sprachen mit Herrn Dr. Florian Neymeyer, Personalleiter bei der Uzin Utz AG.  

Herr Dr. Neymeyer, wie und wo setzen Sie an, um das bestmögliche Wissen und Potenzial bei Mitarbeitern Ihres Unternehmens gewinnbringend zu entfalten? Inwiefern profitieren beide Seiten davon? 

Wir bieten ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm namens „Horizonte“ an, das den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern offen steht. Darüber hinaus definieren Mitarbeiter und Führungskräfte zusätzlich mindestens einmal im Jahr mögliche Schulungen. Dabei konzentrieren wir uns auf das Prinzip „Stärken stärken“, das heißt wir wollen die Themen weiter voran bringen, in denen die Mitarbeiter bereits gut sind. Das ergibt begeisterte Profis und davon profitieren alle.

Worauf legen Sie dabei einen besonderen Schwerpunkt? Welche Themen werden aus Ihrer Sicht immer wichtiger?

Unser besonderer Fokus liegt auf der Schulung und Entwicklung unserer Führungskräfte. Denn diese sind die direkten Ansprechpartner für unsere Mitarbeiter und leben die Wertschätzung in besonderem Maße. Daneben legen wir großen Wert auf die Balance und bieten hierzu viele verschiedenen Angebote: Angefangen von Seminaren zur Eigenmotivation und gesunder Selbstführung über Gesundheitstage bis hin zu unserem eigenen Sporträumen mit umfangreichem Programm. Nicht zuletzt ist bei allen Angeboten der Austausch miteinander ein großer Gewinn für die Zusammenarbeit.

Wieviel Eigeninitiative ist dabei von den Mitarbeitern gefordert? Sowohl bei Berufseinsteigern aber auch langjährigen Mitarbeitern, was erwarten Sie da? 

Wir erwarten den ersten Impuls durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unterstützen dann sehr gern. Sei dies durch Freistellungen oder auch monetär. Über den genauen Umfang entscheiden wir im Gespräch je nach Nutzen der Weiterbildung für das Unternehmen.

Ist die Uzin Utz AG auch offen gegenüber Ideen der Mitarbeiter, die eventuell  eigene/ externe Weiterbildungsmöglichkeiten gefunden haben? Wie binden Sie diese Ideen ein, was passt zur Unternehmenskultur?

Klar, darauf gehen wir ein. Denn was Mitarbeiter aus eigener Motivation anpacken, das ziehen sie in meiner Wahrnehmung auch mit Feuereifer durch. Wir ermutigen auch dazu, selbst Seminare und Vorträge anzubieten. Diese Schulungen sind noch zielgenauer und auf unsere Gegegebenheiten angepasst und kommen besonders gut an.

Lieber Herr Neymeyer, wir danken Ihnen für dieses Gespräch.