App(ettit)?

Der Magen knurrt, der Kühlschrank ist leer und die Kreativität hat heute Pause. Ob leichten Snack, opulentes Abendessen, gesundes Frühstück oder für den Grillspaß mit Freunden: Hier kommt die Top 3 der besten Koch-Apps! Einfach „downloaden“, Rezepte raussuchen und selbst zum Chefkoch werden.

Guten App(ettit)! 

 

  1. Der Klassiker: chefkoch.de

Hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Über 200.000 Rezeptideen, die nach Kategorien aufgeteilt sind, die Zutaten nennen, die Zubereitung schildern und den Schwierigkeitsgrad angeben.

Besonders praktisch bei dieser App ist der „Zutaten-Portions-Umrechner“.


Handy: Android Google play, Apple iOS iTunes
Kosten: kostenlos

 

  1. Der visuelle Koch: 321kochen.tv

               
Für diejenigen, die das kochen live vor Augen haben müssen, ist die 321kochen.tv- App genau die richtige. Hier kann man nach Essenskategorie, Koch, Sendung oder klassisch von A bis Z nach tollen Rezepten suchen und bekommt die Einkaufsliste gleich mitgeliefert.

Die Rezepte werden in Textform mit kleinen Videos dargestellt und unterstützen somit die Kreativität des Kochens.


Handy: Apple iOS iTunes
Kosten: kostenlos, Videokochschule 3,59€/30 Tage

 

  1. Omas Liebling: Oetker Rezeptideen
                 

 
Schon Großmutter wusste was gut ist. Die Dr. Oetker App beinhaltet sowohl Koch- als auch Backrezepte. Als erstes wählt man eine der beiden Kategorien, dann eine Unterkategorie wie „Kuchen& Muffins“, dann die Zubereitungszeit und los geht’s. Besonders raffiniert und aber auch praktisch: Die Dr. Oetker- App verwendet viele ihrer eigenen Produkte und erleichtert so das Einkaufen der Zutaten.


Handy: Android Google play, Apple iOS iTunes
Kosten: kostenlos

Tags