Bist du ein Giver oder Taker?

Hört, hört: Immer mehr Personaler achten weniger auf exzellente Noten und mehr auf die Soft Skills ihrer Bewerber. Laut dem U.S. Psychologen Adam Grant gibt es zwei Arten von Bewerbern: Giver oder Taker. Doch was bedeutet das? Und wie könnt ihr herausfinden, welcher Bewerbungstyp ihr seid? Ganz einfach - für die Unterteilung in die zwei Gruppen hat Adam Grant eine Aufforderung konstruiert, mithilfe dieser er die Bewerbertypen in Giver und Taker einordnet. Die Aufforderung lautet: Nenne vier Personen, deren Karriere du beeinflusst hast.

 

So handeln Giver

Für den Giver kommen auch Personen in Frage, die hierarchisch gleichgestellt sind. Teamkollegen, Freunde, Bekannte oder auch Angehörige zum Beispiel. Der Giver handelt aus Hilfsbereitschaft und zieht seine eigenen Bedürfnisse bei der Beantwortung dieser Aufforderung aus dem Spiel. Er hat somit keine konkreten Vorteile, mit diesen Menschen zusammenzuarbeiten oder ihnen zu helfen: Ein klares Zeichen für einen Giver.

 

So ticken Taker

Taker nehmen eine andere Perspektive ein. Während die Giver nach dem Motto “Was kann ich für dich tun?” handeln, gehen Taker eher ihrem eigenen Interesse nach: “Was kannst du für mich tun?” Die Personen, die für sie in Frage kommen, sind meist auf der höheren Ebene oder sogar berühmte Persönlichkeiten. Sie nutzen sie als Sprungbrett in der Hoffnung, der positive Eindruck beim Gegenüber könnte für vorteilhaft sein.

 

Wer ist nun besser?

Die Antwort zu dieser Frage liegt auf der Hand – ein gesundes Maß beider Kategorien zeichnen den idealen Bewerber aus. Besteht ein Team zum Großteil nur aus Takern, leiden die Giver darunter. Sie haben Probleme Aufgaben abzulehnen und enden im schlimmsten Fall in einem Burnout. Das Ziel ist es, das Team so zusammenzustellen, dass Giver in der Mehrzahl sind. Sobald ein Taker Teil des Teams ist, wird dieser indirekt mitziehen und sich immer mehr zum Giver entwickeln. Adam Grant hat seine Theorie in einem sehr empfehlenswerten TED Talk thematisiert. Reinschauen lohnt sich!

Tags