Keksteig naschen - ein Foodtrend mit Folgen?

Der Backofen ist an, die Zutaten sind zusammengerührt und die Hände stehlen sich in die Teigschüssel: Mal ehrlich, wer hat als Kind nicht gern genascht? Ein Foodtrend macht das Highlight der Kindheit jetzt zur Realität: Keksteig “schlickern” ist nicht mehr verboten - ganz im Gegenteil: der Trend ist inzwischen auch in Deutschland angekommen. Mit Bauchschmerzen? Lest selbst!

 

Der Anfang

Mehl, Butter, Zucker und Schokolade - in manchen Fällen auch Ei, diese Kombination ist das Grundrezept für “Cookie Dough”. In den USA kann man diesem Geschmack schon in den unterschiedlichsten Sorten nachgehen: Von Cookie Dough Ice Cream üher Cookie Dough Duftkerzen bis zum Cookie Dough Labello, der Keksteig hat sich als eigene Geschmacksrichtung etabliert. Der richtige Hype Keksteig zu Löffeln begann, wie viele andere Trends, im Big Apple: New York bietet Keksteig zum Löffeln an und das mit Erfolg! Ein Video über das Café, welches Keksteig in Eiskugel-Form verkauft, wurde nach Veröffentlichung schon in einem kurzen Zeitraum zum viralen Hit und machte über 24 Millionen Facebook-User zu Keksteig-Enthusiasten.

 

Bauchschmerzen Ahoi

Ein leidiges Thema als Kind: “Du wirst Bauchschmerzen bekommen” warnten unsere Eltern uns, während wir den rohen Keksteig vernaschen. Aber wieso eigentlich? Die Antwort lautet: Krankeitserreger finden sich auf rohen Eiern und im Mehl! Bakterien können auf Eierschalen sitzen und sich auf diesem Weg in unseren Keksteig mogeln. Die Konsequenz? Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Durchfall! Auch das Mehl kann bei rohem Keksteig zum Übeltäter werden. Ähnlich wie bei Eiern handelt es sich um ein Naturprodukt, das Bakterien enthalten kann. So können beispielsweise Tiere auf das Getreide koten und es mit Krankheitserregern infizieren. Die Körner werden im Anschluss zu Mehl gemahlen und die Krankheitserreger wandern in unsere Schüssel - Igittigitt! Aaaber, das sind natürlich nur Ausnahmen! Die Lebensmittelindustrie geht inzwischen mit vielen Vorkehrungen gegen solche Erreger vor!

 

So kannst Du deinen Keksteig trotzdem genießen

Okay, Schluss mit dem Pessimismus! Wer nicht auf seinen rohen Keksteig-Fix verzichten möchte, für den haben wir die Lösung - denn ganz so gefährlich muss der Spaß am Keksteignaschen nicht sein! Das Geheimnis: Wenn die Eier pasteurisiert und das Mehl hitzebehandelt ist, dann kannst du mit ruhigem Gewissen in Kindheitserinnerungen schwelgen! Bon appétit!

Tags