Money Money Money

Das Studium ist nicht nur zeit­auf­wen­dig, sondern kos­tet auch viel Geld. Doch was tut man, wenn das Geld nicht reicht oder der Geldmangel sogar das Studium gefährdet? Kindergeld, BaföG, elterlicher Unterhalt und noch Vieles mehr, machen es möglich. Wir klären auf wie man sein Studium bestmöglich finanziert und welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt. Die wichtigsten Zahlungen im Überblick:

 

Kindergeld

Das Kindergeld ist eine allgemein staatliche Unterhaltszahlung an Erziehungsberechtigte, die den Lebensunterhalt des Kindes sichert. Studenten können das Kindergeld bis zu ihrem 25. Lebensjahr beziehen insofern ein regelmäßiger Studiennachweis erbracht wird. Anspruchberechtigt sind in erster Linie die Eltern. Leisten diese jedoch unzureichende finanzielle Unterstüzung kann ein Antrag auf Direktauszahlung an den Studenten gestellt werden.

 

Wie hoch ist der Monatssatz?

Die Höhe des ausgezahlten Kindergeldes liegt seit Januar 2016 für die ersten zwei Kinder jeweils bei 190 Euro, für das 3. Kind bei 196 Euro und ab dem vierten Kind bei 221 Euro.

 

BAföG

Das umgangsprachliche BAföG (BundesAusbildungsförderungsGesetz) ist ein komplexes Gesetz, welches jungen Menschen finanzielle Hilfe zusagt, insofern sie aus einem nicht zahlungsfähigen Elternhaus kommen.


Anrecht auf BAföG

Durch dieKomplexität des Gesetzes ist ein Anspruch Auslegungsache und die Frage darauf wer es beziehen darf nicht ganz einfach zu beantworten. Am Besten lasst ihr euch in einer BAföG-Stelle beraten und prüft mit eurem Sachbearbeiter gemeinsam, ob eine Bafög-Anrecht bei euch besteht.

 

Bestimmung des Bedarfs

Habt ihr ein grundätzliches Anrecht auf BAföG, muss als nächster Schritt der Bedarf bestimmt werden, der als Grundlage für jede weitere Berechnung dient. Faktoren die in die weitere Ermittlung der Gesamtsumme der Zahlung mit einfließen sind Faktoren wie beispielsweise der Bezug von Halbweisenrente, ob ihr bei euren Eltern lebt und welche Art von Studium ihr anstrebt.

 

Wie lange wird gezahlt?

Bei Studierenden richtet sich die Dauer der Förderung nach der Regelstudienzeit. Eine Verlängerung des Zahlungzeitraumes ist in Sonderfällen möglich.

 

Wie viel muss zurückgezahlt werden?

Die Hälfte des BAföGs stellt einen staatlichen Zuschuss da, die andere Hälfte einen Zinslosen Kredit, der in der Regel nach fünf Jahren zurück gezahlt werden muss.

 

Elterliche Unterhaltszahlung

Eltern in Deutschland sind in der Regel dazu verpflichtet ihr Bestmöglichstes dafür zu tun, dass ihre Kinder ihren Lebensunterhalt selber verdienen können. Das bedeutet natürlich auch eine finanzielle Unterstützung. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Kinder dazu angehalten sind die finanzielle Belastung so gering wie möglich zu halten.

 

Wie viel Geld steht mir zu?

Die Höhe der Unterhaltszahlung ist immer eine Frage des Einzelfalls. Da es bei der Frage um die Höhe des Unterhalts um zwei Parteien geht, ist die Antwort immer unterschiedlich. Es wird grundsätzlich immer ein Interressensausgleich angestrebt, sodass sowohl Eltern als auch Kinder gut damit leben können. Der Bedürftige soll  im Idealfall genug zum Leben bekommen und der Verpflichtete soll keiner unnötigen Blastung ausgesetzt werden. Zusätzlich anzumerken ist, dass eine Unterhaltszahlung ausschließlich unverheirateten Kindern zusteht.

 

Was machen wenn die Eltern nicht zahlen wollen?

Wir würden als Allererstes immer dazu raten, dass ihr euch mit euren Eltern zusamen setzt und die Problematik in Ruhe besprecht. Die Meisten Probleme diesbezüglich lassen sich in einem ruhigen klärenden Gespräch regeln. Sollten eure Eltern aber absolut nicht bereit sein euch zu unterstützen scheut euch nicht mit Hilfe von Gericht und Recht eure Forderung durchzusetzen, es geht schließlich um eure Bildung und darum wie ihr den Rest eures Lebens finanziert.

 

Finanzierung durch Stipendien

Stipendien gibt es in den unterschiedlichsten Formen. Sie werden von kleinen Organisationen, Bund und Ländern in den diversen Formen angeboten.

 

Anforderungen

In den meistenFällen sind herrausragende Leistungen oder eine Begabung gefordert. In vielen Fällen sind zusätzlich noch  soziales Engagement erwünscht.

 

Begabtenförderung: wie viel bekommen ich?

 

Das Stipendium der Begabtenförderung errechnet sich ähnlich der BAföG-Zahlung. Eine monatliche Zusatzzahlung von 300 Euro für Lehrmittel kommen noch hinzu. Hierbei ist jedoch zu bedenken, dass es Stipendien sowohl als Voll- als auch als Teilstipendium gibt und entsprechend umfangreich ausfallen kann.

 

Wie Bekomme ich ein Stipendium

Für ein Stipendium ist grundsätzlich eine Bewerbung essentiell. Hierbei variieren die genauen Anforderungen von Organisation zu Organisation. In den meißten Fällen muss der Bewerber mehrere Runden durchlaufen und zusätzlich eine Präsentation halten.

 

Muss etwas zurück gezahlt werden?

Das Stipendium ist nicht als Darlehen zu verstehen und dementsprechend auch nicht zurück zu zahlen.

Wer also durch ein besonderes Talent und ausgezeichnete Leistungen glänzt sollte es also nicht verpassen sich rechtzeitig zu Bewerbung. Ein Versuch ist es allemal Wert.

Der Bildungskredit der Bundesregierung

Der Bildungskredit ist eine zeitlich begrenzte, auf einen Betrag festgesetzte und gezielte finanzielle Unterstützung, die durch die Bundesregierung gestützt wird.

 

Wer Darf den Bildungskredit beziehen?

Der Bildungskredit ist für Studenten und Studentinnen gedacht, die sich im fortgeschrittenen Studium befinden und ist von anderen Finanzierungsformen und der finanziellen Aufstellung der Eltern unabhängig.

 

Wie Hoch ist der Bildungskredit?

Die Höhe des Kredites ist flexibel und passt sich den Bedürfnissen des Kreditnehmers an. Eine Auszahlung des vereinbarten Betrags geschieht monatlich und bewegt sich zwischen 100-300 Euro. Die Laufzeit wurde auf eine Maximallänge von 2 Jahren festgelegt. Auch eine einmalige Auszahlung von bis zu 3600 Euro für einen studienrelevanten Zweck ist möglich.



Muss ich den Bildungskredit zurück zahlen und worin liegen meine Vorteile?

Da es sich bei dem Bildungskredit um ein Darlehen handelt muss er komplett plus Zinsen zurück gezahlt werden, wobei die Rückzahlung erst vier Jahre nach Erhalt der ersten Rate fällig wird und durch einen Monatsbetrag von 120 Euro getilgt wird. Eine Außerordentliche Rückzahlung in beliebiger Höhe ist jederzeit kostenfrei möglich.

Durch die Stützung der Bundesregierung kann ein konstant niedriger Zinssatz garantiert werden. Im Genauen liegt der effektive Jahreszins und der Sollzins jeweils bei 1,03 % (Stand: 01.10.2015). Zusätzliche Kosten fallen nicht an und versteckte Kosten sind ausgeschlossen.

Der Bildungskredit wird auch in Kombination mit anderen Finanzierungsformen bewilligt und ermöglicht so auch ein Zweit- oder Aufbaustudium.

 

Wie stelle ich den Antrag?

Der Antrag auf einen Bildungskredit lässt sich einfach per Formular im Internet stellen. Hierfür sind keinerlei Leistungsnachweise notwendig.

 

Durch einen Nebenjob die Miete sichern

Eine andere Möglichkeit ist in der Vorlesungfreien Zeit oder am Wochenende zu arbeiten. Viele Studenten gehen neben der Uni einer Beschäftigung als Werkstudent oder Minijobber nach, um zusätzlich etwas Geld für Spaß und Freizeit zu haben. Das Arbeiten hat aber sowohl positive als auch negative Aspekte:

Positiv zu bewerten ist die finanzielle Unabhängigkeit, als auch ein damit verbundenes Gefühl von Selbstständigkeit. Auch werden erste Arbeitserfahrungen gesammelt und der Lebenslauf aufgewertet.

Negativ kann sich diese zeitliche Belastung jedoch auf die Leistung ausüben und mit den Vorlesungszeiten in Konflikt treten. Es ist demnach sehr wichtig die zeitlichen Kapazitäten realistsich einzuschätzen, denn eine Überlastung durch den Nebenjob sollte auch nicht die Lösung sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Angebot und die Möglichkeiten weit gefächert sind. Welche Finanzierungsform zu welchem Studenten passt muss individuell geprüft und auf die Anforderungen zugeschnitten werden. Fakt ist, dass in Deutschland jeder studieren und sich ausreichend Hilfe holen kann. Kein Student muss am Hungertuch nagen.
















Tags