Nicecream - leckeres, gesundes und noch dazu veganes Eis

Im Sommer stehen wir in langen Schlangen an, um uns mit Hochgenuss abzukühlen und danach die Waffel zu vertilgen: Icecream kennt jeder und auch, wo es das beste Speiseeis gibt. Dann schauen wir auf unser T-Shirt runter und ärgern uns. Musste ja so kommen.

Aber wie stehts mit Nicecream? Nicecream ist veganes Speiseeis mit wenig Kalorien und wenigen Zutaten. Es ist gluten- und laktosefrei und eignet sich hervorragend für entsprechende Diäten bei Unverträglichkeiten von Gluten und Laktose. Einziges Manko: Flecken auf dem T-Shirt gibt’s trotzdem, wenn du nicht aufpasst.

Wie du Nicecream zubereitest und was du dafür brauchst

Für die Herstellung von Nicecream brauchst du zunächst einmal Bananen, die schön reif sind. Du entfernst die Schale, schneidest sie in Stücke und legst sie über Nacht ins Gefrierfach. Am besten nimmst du gleich mehrere Bananen, denn Nicecream ist so nice, dass du sicherlich mehr willst, nachdem du probiert hast. Du kannst auch eine andere Basis für deine Nicecream nutzen: Zum Beispiel Mangos, Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren oder Blaubeeren. Wie du es am liebsten magst. Wichtig ist, dass die Stücke klein sind, dann läuft es mit dem Mixen besser.

Nun schnappst du dir einen Mixer und wirfst die Zutaten hinein. Foodies raten dazu, einen guten Mixer mit viel Power zu nehmen, denn die gefrorenen Bananen sind ein hartes Stück Arbeit für ihn. Du kannst nach Belieben weitere Zutaten hinzufügen: Vanille, Pfefferminze oder Schokoraspeln. Viele Foodies nehmen auch Mandelmilch, Kokosmilch, Hafermilch oder einen Schuss Ahornsirup, um die Konsistenz und die Süße der Nicecream zu verändern. Ach ja: Nicecream wird auch oft als Nana-Eis bezeichnet - von wegen “Banana”. Noch ein kleiner Tipp: Bereite deine Nicecream stets frisch zu - das schmeckt am besten. Probier es gleich aus!

3 Nicecream-Rezepte für 2 bis 3 Personen

Nicecream-Rezept Nr. Eins: Erdbeercreme mit Schokoraspeln. Du nimmst etwa 250g frische Erdbeeren (nicht gefroren) und 3 gefrorene Bananen als Basis. Erst mixt du die Erdbeeren, bis eine smoothie-ähnliche Konsistenz entsteht. Jetzt gibst du die Bananenstücke hinzu und mixt weiter, bis alles schön cremig ist. Abfüllen, mit Schokoraspeln garnieren und fertig.

Nicecream-Rezept Nr. Zwei: Mangoeis mit einem Schuss Limette. Hier gibst du auch die ungefrorenen Zutaten zuerst in den Mixer (also eine reife Mango in kleine Streifen geschnitten) und dann erst die Bananenstückchen aus dem Tiefkühlfach. Alles ordentlich mixen und zwischendurch eine Limette auspressen. Den Limettensaft nach Geschmack hinzugeben. Für das Topping könnt ihr die Limette an der Oberfläche etwas abreiben oder Rohrzucker drüberstreuen.  

Nicecream-Rezept Nr. Drei: Himbeereis mit Ahornsirup und Chiasamen. Du weißt es schon: Erst die Himbeeren (circa 250 g) in den Mixer, dann die gefrorenen Bananen. Du mixt so lange, bis alles schön cremig ist. Etwas Ahornsirup nach Geschmack dazu und fertig ist das Himbeereis, das du mit Chiasamen toppen kannst.